Titel,
Thema,
Artikel
Autor,
Künstler,
Hersteller
in
Bücher Elektronik, Foto Freizeit, Sport Haus und Garten
Musik-CDs DVDs, Blu-ray Computerspiele Küchengeräte
Spielwaren Software Essen und Trinken Drogerie und Bad

Heinrich Heine

gilt als der "letzte Dichter der Romantik". Auch betätigte er sich als Journalist, schrieb Reiseberichte und Feuilletons. Geboren wurde er am 13. Dezember 1797 in Düsseldorf als Harry Heine und starb am 17. Februar 1856 in Paris. Er hat unsere moderne deutsche Sprache entscheidend mitgeprägt, ähnlich wie Luther, Goethe und Schiller zu ihrer Zeit.

In der Zeit des Vormärzes, Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts, schloss sich Heinrich Heine der literarischen Bewegung Junges Deutschland an, die junge, liberal gesinnte Dichter verband. Er scheute sich nicht, sich mit der weltlichen oder kirchlichen Macht kritisch auseinanderzusetzen. Als er für seine Reisebilder unterwegs war, soll er sich vor der Hitze des Tages einmal in den Dom von Trient zurückgezogen und dort nicht gerade freundlich über die katholische Kirche gesprochen haben. Unter anderem verspottete er den Beichtstuhl als ein Häuschen aus braunem Holze für die Notdurft der Gewissen. Eines Tages landeten seine Werke auf dem Index der verbotenen Bücher des Vatikans.

Ein sehr bekanntes Gedicht ist z.B.
 Belsazar (Menetekel)
Heinrich Heine
Heinrich Heine um 1844
gemalt von Isidor Popper
Bild gemeinfrei nach
 Wikipedia



Aktuelle Angebote in meiner Bücherecke:
Abteilungen
zum Thema
 Gedichte
 Heinrich Heine
Shop
meiner
Tochter
 Lyrik, Gedichte
 Heinrich Heine
 Buch - Musik - Film
 Amazon-Shop
Ausführliche Informationen im  Heinrich-Heine-Portal der Universität Trier
 Der Schriftsteller und Dichter Jean Paul aus Wunsiedel im Fichtelgebirge



Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten