Clint Eastwood

Kundenmeinungen
Kurzbeschreibungen
Inhaltsangaben
Seite 1


Ein Fressen für die Geier [Blu-ray] - Ein Fressen für die Geier [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 8. Mai 2013
     Verkaufsrang: 1283      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 11,49 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Wir befinden uns in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der sonnendurchtränkten Wüste von Mexiko. Der Söldner Hogan reitet einsam auf einem Pferd seinem Ziel entgegen, als er die Schreie einer Frau und das Lachen dreier Betrunkener hört und eingreift. Nach wenigen Minuten sind die Wüstlinge tot, die gerettete Frau hingegen erweist sich zuerst als Nonne und schließlich als Klette, die dem mürrischen Hogan nicht mehr so leicht von der Seite weicht. Ein gemeinsames Ziel schweißt die beiden unterschiedlichen Figuren schließlich zusammen: die Zerstörung der französischen Garnison in Chihuahua. Doch während die Nonne Sarah die Freiheit der Mexikaner im Sinn hat, steht der dem Söldner Hogan nur nach einem - dem Goldschatz der Franzosen. So nimmt eine ungewöhnliche Partnerschaft ihren Lauf.
Clint Eastwood in einem Western der Extraklasse? Weit gefehlt. Der Star in diesem - übrigens wirklich erstklassigen - Western aus dem Jahr 1969 war vor allem die rothaarige Shirley Mac Laine, die kurzfristig für die eigentlich angedachte Elizabeth Taylor eingesprungen war. Eastwood hatte zu dieser Zeit zwar schon sein Rollen-Image als " Der Mann ohne Namen" durch die Dollar-Trilogie von Sergio Leone erworben und gefestigt, stand aber dennoch nach sieben Jahren T V-Präsenz in der Serie Cowboys (1959-1966) und im nicht mehr ganz so frischen Alter von 39 Jahren eher am Anfang seiner Leinwand-Karriere. Die erhielt zwei Jahre später durch den Start der Dirty-Harry-Kinoreihe schließlich den Glanz, der den Schauspieler und Regisseur mit den markanten Gesichtszügen in das Langzeitgedächtnis Hollywoods hievte.
Ein Fressen für die Geier enstand zwar in den U S A, Regisseur Don Siegel lehnte sich dennoch stark an den Typus des Italo-Westerns an, mit denen unter anderem Sergio Leone und eben Clint Eastwood in den Jahren zuvor große Erfolge feiern konnten. Dieser Flair, eine Reihe von Actionszenen und dazu die wunderbar harmonierende - weil eben nicht so richtig harmonierende - Beziehung der beiden Hauptfiguren, machen < I> Ein Fressen für die Geier zu einem der besten Filme des Western-Genres - und zu vergnüglicher und spannender Unterhaltung. -Mike Hillenbrand



Flucht von Alcatraz [Blu-ray] - Flucht von Alcatraz [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 3. Januar 2013
     Verkaufsrang: 1349      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,20 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Eines der beiden großen Vorbilder von Clint Eastwood ( Space Cowboys) im Bereich des Filmemachens war Don Siegel, das andere war Sergio Leone ( Spiel mir das Lied vom Tod). Unter der Regie von Don Siegel spielte Eastwood sowohl in Dirty Harry und < I> Ein Fressen für die Geier als auch in diesem 1979 entstandenen Drama, das auf der wahren Geschichte einer Flucht von der Gefängnisinsel Alcatraz basiert.
Eastwood verkörpert einen neuen Insassen, der sich auf eine Art geistiges Kräftemessen mit dem eiskalten Gefängnisdirektor ( Patrick Mc Goohan, Braveheart) einlässt und schließlich einen Ausbruch organisiert, der die Beteiligten in die tückischen Wasser der Bucht von San Francisco führt. Im Vergleich zu anderen Knastfilmen ist dieser aber nicht allein eine abstoßend unangenehme Erfahrung, sondern ein Werk, das durch seine Charaktere vorangetrieben wird und auch einige sehr beunruhigende Wendungen in der Handlung aufweist. < I>-Tom Keogh



Zwei glorreiche Halunken [Blu-ray] - Zwei glorreiche Halunken [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 6. Juni 2014
     Verkaufsrang: 1290      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 7,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Kopfgeldjäger Joe ( Clint Eastwood) und Outlaw Tuco ( Eli Wallach) pflegen ein Joint Venture: Joe liefert Tuco aus, kassiert das Kopfgeld und schießt Tuco anschließe



Gran Torino [Blu-ray] - Gran Torino [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 10. Juli 2009
     Verkaufsrang: 2875      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 7,93 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Der Lack ist längst nicht ab von Hollywoods Erfolgsregisseur und Oscar-Preisträger, der vier Jahre nach Million Dollar Baby wieder eine Charakterrolle nach Maß gefu



Gran Torino - Gran Torino
,...

DVD, 10. Juli 2009
     Verkaufsrang: 2386      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 5,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Der Korea-Kriegsveteran und pensionierte Automechaniker Walt Kowalski
mag es nicht, wie sich sein Leben und seine Nachbarschaft verändert
haben. Auch seine Nachbarn, d



Sinola [Blu-ray] - Sinola [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 8. Mai 2013
     Verkaufsrang: 5721      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,56 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Landbaron Harlan liefert sich an der mexikanisch-amerikanischen Grenze einen blutigen Weidekrieg mit einigen Mexikanern. Der Richter von Sinola steht auf der Seite des Großgrundbesitzer. ein Aufstand scheint unvermeidbar. Die Rolle des Vermittlers fällt dem Revolverhelden Joe Kidd zu, der zu ungewöhnlichen Methoden greift. . .



In the line of fire [Blu-ray] - In the line of fire [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 7. August 2008
     Verkaufsrang: 3532      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 6,66 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Spezialagent Frank Horrigan konnte Präsident Kennedy 1963 in Dallas nicht vor der tödlichen Kugel schützen. 30 Jahre später will er jedoch um jeden Preis verhin



Heartbreak Ridge [Blu-ray] - Heartbreak Ridge [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 4. Juni 2010
     Verkaufsrang: 3791      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,62 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Sergeant Tom " Gunny" Highway ist noch ein Kämpfer der alten Schule. Seine Narben und Orden hat er sich bereits im Korea-Krieg verdient. Als Ausbilder in einer Kompanie der Marines wird ihm eine Haufen junger Rekruten zugeteilt. Mit eiserner Faust trommelt er Disziplin und Power in die lasche Truppe. Daß seine Methoden aber gar nicht so veraltet sind, wie seine Vorgesetzten behaupten, kann der alte Haudegen schon bald beweisen: Ein Kampfeinsatz auf einer Karibikinsel steht bevor. . .
Bonusmaterial:
U Sö Kinotrailer;



Der Texaner [Blu-ray] - Der Texaner [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 17. Juni 2011
     Verkaufsrang: 10799      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 8,99 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Amerika am Ende des Sezessionskrieg: Josey Wales ist ein schwer arbeitender, friedliebender Farmer, der mit seiner Familie ein kleines Stück Land in der Wildnis von Kansas bew



Für ein paar Dollar mehr - Ungeschnittene Fassung [Blu-ray] - Für ein paar Dollar mehr - Ungeschnittene Fassung [Blu-ray]
,...

Blu-ray, 15. Februar 2013
     Verkaufsrang: 6599      Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Preis: € 9,79 (Bücher versandkostenfrei nach D, CH und A, weitere Versandbedingungen s.u.)



Sergio Leones Klassiker < I> Für eine Handvoll Dollar war der Startschuss für den Italowestern und für eine der größten Filmkarrieren überhaupt: die Rede ist von Clint Eastwood.
Es gibt in der gesamten Filmgeschichte nur wenige Filme, die ihr Genre grundlegend veränderten. < I> Für eine Handvoll Dollar verwandelte den Western für immer. Großartige Meilensteine des Genres wie Sam Peckinpas < I> The Wild Bunch oder sogar später Eastwoods < I> Unforgiven wären ohne diesen Film schlichtweg undenkbar. Und für Leone selbst war < I> Für eine Handvoll Dollar bekanntermaßen der Auftakt der Dollartrilogie, in der er immer konsequenter an den Möglichkeiten seiner stylistischen Vision, einer Symbiose aus Western und Oper, wenn man so will, schraubte.
Die Handlung orientiert sich stark an Akira Kurosawas Meisterwerk < I> Yojimbo, dennoch ist es wohl eher irreführend von einem Remake zu sprechen. Die Bedeutung des Films ist vor allen Dingen auf der formalästhetischen Ebene zu finden. Die Handlung selbst ist vergleichsweise unspektakulär, die Art und Weise wie Leone die Geschichte erzählt, umso spannender. Zu Beginn des Films taucht ein gewisser Joe ( Clint Eastwood) im mexikanischen Kaff San Miguel auf. Wenig später liegen vier Typen tot im Staub. Sie hatten sich über seinen Esel lustig gemacht. Joe hat keine Vergangenheit und würde er nicht unfassbar schnell und behende mit seinem Schießeisen umgehen, er hätte sicher auch keine Zukunft. In dem gottverlassenen Nest kämpfen zwei vergleichbar geldgierige Familien um die Vormachtstellung: die Baxters und die Rojos. Joe entscheidet sich die Klans gegeneinander auszuspielen. Er hat es aufs Geld abgesehen.
Selbst aus dieser kurzen Inhaltsangabe lässt sich Leones Wille zur Dekonstruktion ablesen. Man kann sich heute den Schock nicht mehr vorstellen, den der Film damals ausgelöst haben muss. Ein Held, der wie alle anderen Figuren vollkommen amoralisch handelt, ein Sarkasmus, der respektlos mit abgehangenen Klischees aufräumt. Dazu kam der ennervierend opulente Score von Ennio Morricone, die pathetischen Streichersätze, die immer kurz davor schienen ins Atonale abzugleiten. Überhaupt eine ungewöhnlich sorgsame Behandlung der Tonspur, die erzählend in die Geschichte eingreift. Man hat später oft vom ? Realismus? des Italo- oder Spaghettiwesterns gesprochen. Die Besetzung der Nebenrollen bis hinein ins Heer der Statisten mit schmierigen Personal, die Close-ups von bohnenfressenden Widerlingen oder die durchgehend dreckverschmierte Kleidung der Protagonisten: bei aller filmhistorischen Bedeutung ist und war < I< Für eine Handvoll Dollar immer auch und gerade ein B-Movie, der sich seine Freiheiten mit niedrigem Budget und verschärften Produktionsbedingungen erkaufen musste. < I>-Thomas Reuthebuch


Seiten:
  1  2 3 4 5 6 7 8 9 10 
Nächste Seite







Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten